Caminito del Rey – Der „kleine Königsweg“

Caminito del Rey – Der „kleine Königsweg“ – galt als der gefährlichste Wanderweg und Klettersteig Europas. Nach seiner Sanierung ist er jetzt eine der Top-Attraktionen in Andalusien.

Caminito del Rey war am Anfang ein Zulieferweg für die Wasserkraftwerke. Zwischen 1901 und 1905 baute die Wasserkraft-Gesellschaft Sociedad Hidroeléctrica del Chorro einen Steg durch die Schlucht bei El Chorro. So konnte sie ihre Wasserkraftwerke am Desfiladero de los Gaitanes zügig mit dem nötigen Material versorgen. König Alfonso XII. eröffnete den Caminito del Rey und gab ihm seinen heutigen Namen. Mit der Zeit verfielen zahlreiche Stellen: Marode Betonplatten und rostige Stahlträger, bei deren Begehung Trittsicherheit, Klettersteigkenntnisse und Schwindelfreiheit nicht ausreichten um zu überleben, lockten zahlreiche Abenteurer und Kletter-Freaks nach El Chorro.

Seit Ostern 2015 ist das nun anders: Komplett restauriert und abgesichert eröffnete der Steig seine Tore – tausende Besucher haben bereits den neuen Caminito del Rey absolviert.

Wegen der Enge des Klettersteigs kann man nur vom Nordeingang bei Restaurant El Kiosko zum Südeingang in El Chorro gehen, die Gegenrichtung ist gesperrt. Die gesamte Strecke führt dich über 7,7 km Klettersteig, Wander- und Forstwege. Vom Startpunkt bis zum Ziel rechnet man 3-4 Stunden. Den Rückweg kann man selbst organisieren oder gibt es ein Shuttle-Service-Bus die Busucher vom Südeingang zum Restaurant El Kiosko zurück bringen.

Wichtiger Hinweise:

  • Der Nordeingang befindet sich NICHT am Restaurant El Kiosko, sondern du musst vom Restaurant noch 35 Minuten auf einem schönen Wanderpfad durch einen Pinienwald bis zum Nordeingang gehen! Es gibt 300 m weiter südlich noch einen zweiten Wanderweg durch einen Tunnel, der ebenfalls zum Nordeingang führt.
  • Du musst eine halbe Stunde vor der auf deinem Ticket aufgedruckten Uhrzeit am Nordeingang des Caminito sein.
  • Ebenfalls zu berücksichtigen sind die Tageslichtstunden – auch in Andalusien wird es im Winter schon um 18 Uhr dunkel.
  • Auf dem eigentlichen Klettersteig gibt es keine Toilette. Daher sollte man vor der Wanderung die Toilette am Restaurant El Kiosko als auch am Nordeingang benutzen. Zum Notfall: entlangt der Wanderweg gibt es ein ganz normaler Wanderpfad durch Pinienwälder, dort kannst du, wie sonst auch, hinter jedem Baum verschwinden.
  • Die Mitnahme von Wanderstöcken und großen Rucksäcken ist nicht gestattet! Einen kleinen Rucksack mit Wanderverpflegung darfst du mitnehmen. Unterwegs gibt es einige Rastplätze, wo du ein Picknick machen kannst

Seit Frühjahr 2016 ist der Besuch des Caminito del Rey kostenpflichtig. Tickets müssen vorab im Internet gekauft werden. Du solltest rechtzeitig buchen, denn besonders an den Wochenenden sind die Tickets schnell vergriffen. Der Eintritt kostet pro Person 10 Euro oder 11,55 Euro mit Busticket für den Shuttlebus, der dich zurück zum Parkplatz El Kiosko am Nordeingang der Schlucht bringt. Buchen kannst du auf www.caminitodelrey.info.

Wie kommt man zum Caminito del Rey

Nur 1 Stunde mit dem Auto und du bist am Caminito del Rey. Von Málaga geht es am schnellsten auf der A-357 in Richtung Campillos. Bei Ardales biegst du rechts ab auf die MA-5403 und fährst immer am Stausee Embalse del Conde de Guadalhorce entlang, bis rechts das Restaurant El Kiosko auftaucht. Dort kannst du das Auto am Straßenrand parken. Mit dem Zug vom Bahnhof in Málaga bis zum nahe gelegenen Bahnhof El Chorro-Álora sind es sogar nur rund 50 Minuten. Von dort fährt stündlich ein Shuttlebus zum Restaurant El Kiosko. Von dort sind es noch 2,5 km bis zum Nordeingang des Caminito del Rey.

Die Anreise von unserem Haus „Cortijo Los Capitos“ dauert 1 Stunde 30 Minuten. Eine sehr schöne Strecke ist über die Hochebene führende A 356.

Google Maps zur Restaurant El Kiosko – GPS: 36°55’53.8″N 4°48’06.2″W (36.931609, -4.801714)

Hier kann man am Rand der Straße sein Auto parken. In der Nähe der Restaurant gibt es auch andere größe Parkplatz

Google Maps zum Nordeingang

Mit Google Maps Navigationsfunktion kommt man ohne Problem zu Fuss zum Nordeingang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.